Frischservice

Frisch geröstet: wöchentlich, 14-täglich und monatlich


Filter
Drip Roasters
Ruanda frisch
EUR 15,50 250 g
Drip Roasters Rwanda Kamajumba

Der Kamajumba Espresso enthält fruchtige Aromen, die an Orange oder rote Äpfel erinnern, aber auch eine schokoladige Note. Die leichte Säure wird mit Aromen von Schwarztee ergänzt und durch eine angenehme Süsse abgerundet.Durch den Kontakt zu Vanía Nzeyimana sind die Drip Roasters auf diesen Kaffee aufmerksam geworden. Vanía hat mit Somaho vor Kurzem ein Unternehmen gegründet, um Kaffee aus Ruanda nach Europa zu importieren. Dabei setzt sie sich ein für soziale  Gerechtigkeit, ökologische Verantwortung und einen Kaffee-Handel, bei dem Produzent*innen auf Augenhöhe mit Käufer*innern stehen.Kivubelt Coffee wurde 2011 von Furaha Umwizeye Teuscher gegründet. Nach ihrem Master-Abschluss in der Schweiz zog es Furaha zurück nach Ruanda, wo sie die Herausforderung annahm, eine Kaffeefarm aufzubauen. Seitdem wurden am Kivubelt, wie die Region um den See genannt wird, bereits über 90'000 Kaffeebäume auf drei verschiedenen Kaffeefarms angepflanzt. Zusätzlich arbeitet Kivubelt Coffee mit mehr als 500 Kleinbauern und -bäuerinnen in der Umgebung zusammen, welche ihre Kaffeekirschen in die Washing Stations bringen. Das junge Unternehmen legt grossen Wert auf vertikale Integration und wendet ökologische und nachhaltige Praktiken an. So erhalten die Angestellten von Kivubelt Coffee beispielsweise Zugang zu Schulungsmaterialien und Möglichkeiten für eine Beschäftigung ausserhalb der Erntezeit. Sie sind ausserdem krankenversichert.Das Kamajumba Estate liegt auf einer Halbinsel direkt am Kivu-See im Westen Ruandas an der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo (Kinshasa). Der See liegt auf 1460 m ü.M. und durch die Nähe zum Äquator und die Vulkanerde bietet das Terroir auf der Kamajumba-Halbinsel hervorragende Bedingungen für den Kaffeeanbau. Die Umgebung wird von diversen Vulkanen umgeben, die meisten davon sind bewachsen und nicht aktiv, doch der Mount Nyiragongo brach kürzlich auf der Kongolesischen Seite der Grenze aus und hinterliess eine Schneide der Verwüstung in der Stadt Goma.Drip Roasters ist eine Berner Rösterei für Spezialitäten-Kaffee. Seit Mitte 2018 sind sie im Berner Nordquartier zu Hause. Dennys und Fabian, zwei Brüder, die gerne Kaffee trinken und machen. Sie rösten ihre Kaffees auf einer Giesen. Ein vollintegriertes Röst-Programm ermöglicht es ihnen, alle relevanten Variablen während des Röstvorgangs - wie etwa Temperatur, Zeit, Gasdruck oder Drehgeschwindigkeit der Trommel - zu messen und analysieren.Mit helleren Röstungen werden die sortenspezifischen Aromen der Regionen des jeweiligen Kaffees betont. Die nachhaltige Produktion und Verarbeitung sowie fairen und möglichst direkten Handel betrachten sie als Selbstverständlichkeit. Die Einkaufspreise sind immer höher als der vorgeschriebene Kaffeepreis für das Fairtrade-Label.

Le Pedaleur Noir
Espresso Röstung frisch
EUR 14,00 333 g
Horizonte Dual, Kolumbien und Äthiopien, Espressoröstung

Dieser Kaffee heisst Dual, da ein kolumbianischer und ein äthiopischer Kaffee eine ausgezeichnete interkontinentale Kombination ergeben. Ein fruchtiger Espresso mit einer Siebträger Maschine oder in einer Bialetti Kaffeekanne zubereitet. Der kolumbianischer Produzent: Die kleine Plantage, ein «Micro Lot» liegt in den steilen, abgelegenen Bergen oberhalb der kolumbianischen Stadt Anserma. Die Aussicht von Gerardos Hof ist atemberaubend - mit Blick auf Anserma (das sich auf einem Bergrücken befindet) sowie auf die Kooperative, mit der Gerardo Franco zusammenarbeitet. Es war Gerardos Vater, der das Potenzial für Kaffeeanbau in diesem fruchtbaren Boden und mit diesem günstigem Klima erkannt hat.Der äthiopische Produzent: Die Sorten der Wote Konga Mühle sind typisch für Äthiopien, und die Bohnen unterstreichen den einzigartigen Geschmack aus Citrus, süssen Schokoladentönen sowie blumigen und pflanzlichen Noten. Bei Wote Konga werden die Kaffeebohnen je nach Wetterbedingungen zwischen 36 und 48 Stunden in Wasser fermentiert. Nachdem sie nach Bohnendichte eingestuft sind, werden sie 12-15 Tage auf afrikanischen Trocknungsbetten sonnengetrocknet, bis der ideale Feuchtigkeitsgehalt erreicht ist. Der Kaffee ist mittags zum Schutz vor der harten Mittagssonne und nachts abgedeckt, um die Bohnen vor Feuchtigkeit und Regen zu schützen.Christoph Sausers Weg zu seinem Unternehmen Horizonte Coffee Roasters ähnelt eher einem kurvenreichem Bergpfad als einer voraussehbaren Asphaltstrasse. Während seiner 20-jährigen Karriere als einer der weltbesten Mountainbiker gewann Sauser Bronze bei den Olympischen Spielen, zwei Weltcup-Gesamtwertungen, vier Weltmeisterschaftstitel und fünf Mal das Mountainbike-Etappenrennen Cape Epic.Sausers Weg vom beruflichen Radfahrer zum Kaffeeröster wurde von der gleichen Neugierde und dem Streben nach Perfektion geebnet. Kaffee trinken ist nur ein (unglaublich vergnüglicher) Teil einer grossen und reichhaltigen Kaffeekultur. Mit Horizonte Coffee Roasters erlebt und schmeckt man all das.

Horizonte Coffee
Espresso Röstung Kolumbien frisch
EUR 13,00 333 g
Horizonte Leal, Kolumbien, Espressoröstung

Etwas dunkler geröstet. Ein Kaffee mit starkem Körper und feiner Säure, mit einem Hauch von Orange, der durch braunen Zucker und nussige Aromen hervorgehoben wird. Alles in allem ein abgerundeter Espresso von höchster Qualität. Um eine kleine Kaffeefarm wie die von Luz Amanda Ospina zu finden, muss man Glück haben. Ein wahres Juwel von einem Spezialitätenkaffee aus den abgelegenen Bergen von Anserma in Kolumbien. Amanda Ospina und ihr Ehemann Horacio führen die Farm, die 1979 von Horacios Bruder gekauft wurde. Das Paar hat zwei Töchter und zwei Söhne: einer der Söhne hilft auf der Farm; die anderen Kinder gehen noch zur Schule oder studieren.Während der Haupterntezeit beschäftigt die Familie vier weitere Kaffeepflücker. Luz Amanda Ospina investierte kürzlich in eine kleine Trocknungsanlage für den Innenbereich, damit sie den Kaffee auch bei längeren Regenzeiten trocknen können und nicht so sehr auf trockenes Wetter angewiesen sind.Dieser Kaffee wurde «Leal» genannt - was auf Spanisch «loyal» bedeutet - weil Horizonte Roasters solch hervorragenden Kaffeeproduzenten wie Luz Amanda Ospina unbedingt loyal bleiben wollen.Christoph Sausers Weg zu seinem Unternehmen Horizonte Coffee Roasters ähnelt eher einem kurvenreichem Bergpfad als einer voraussehbaren Asphaltstrasse. Während seiner 20-jährigen Karriere als einer der weltbesten Mountainbiker gewann Sauser Bronze bei den Olympischen Spielen, zwei Weltcup-Gesamtwertungen, vier Weltmeisterschaftstitel und fünf Mal das Mountainbike-Etappenrennen Cape Epic.Sausers Weg vom beruflichen Radfahrer zum Kaffeeröster wurde von der gleichen Neugierde und dem Streben nach Perfektion geebnet. Kaffee trinken ist nur ein (unglaublich vergnüglicher) Teil einer grossen und reichhaltigen Kaffeekultur. Mit Horizonte Coffee Roasters erlebt und schmeckt man all das.

Horizonte Coffee
Espresso Röstung Kolumbien frisch
EUR 11,00 333 g
Horizonte Legal (Decaf), Kolumbien

Kein Koffein? Ein Regelverstoss in der Kaffeewelt? Legalize it! Für Kaffee mit Milch und Espresso. Süss, ausgewogen und säurearm.Dieser Single Origin aus Kolumbien überrascht Kaffeegeniesser mit einer cremigen Süsse ohne Koffeineffekt. Mit einem Koffeingehalt von 0,1% und weniger ist dies ein großartiger Kaffee, der mit Milch getrunken oder für Desserts wie Affogato und Tiramisu verwendet wird. DieseLegal-Bohnen werden besonders schonend geröstet, damit sie nach dem Entkoffeinierungsprozesses nicht noch zusätzlich beansprucht werden. Die Firma Descafecol aus Manizales, Kolumbien, entkoffeiniert die Bohnen. Nach einem Besuch von Horizonte entschieden sie sich vor Ort für Descafecol, da uns die erstklassige Arbeitsweise und den Produktionsstätten beeindruckt haben. Für die Entkoffeinierung verwendet Descafecol eine Kombination aus natürlichem Ethylacetat (EA) und Wasser. EA ist naturgemäss in jeder Kaffeebohne, sowie in vielen anderen Obst- und Gemüsesorten vorhanden. Es erfolgt keine Zugabe von Fremdstoffen. Die Entkoffeinierung geschieht in großen Extraktionsbehältern mit aufgeweichten Kaffeebohnen, die mit natürlichem EA gewaschen werden. Das Verfahren wird mehrmals wiederholt, um das gesamte Koffein zu entfernen. Natürliches EA wird aus der Zuckerrohrindustrie in Palmira (Kolumbien) gewonnen und ist zusammen mit Quellwasser die einzige Substanz, die mit den Bohnen in Kontakt kommt.Anschliessend werden die Bohnen von restlichem EA befreit. Dafür wird Dampf mit niedrigem Druck über den Kaffee geleitet. Descafecol liefert Bohnen mit nicht mehr als 5 ppm (parts per million) EA im Kaffee. Internationale Standards akzeptieren einen EA-Rückstand von bis zu 20 ppm. Zum Vergleich: Bananen haben etwa das 20-fache EA im Vergleich zu unseren entkoffeinierten Legal-Kaffees.Dieses Verfahren ermöglicht eine schonende Extraktion von Koffein, wofür übermässige Hitze und Druck vermieden werden, um die wichtige Zellstruktur der Kaffeebohne intakt zu halten.Die Coooperative Alto Occidente, die Produzenten der Legal Beans, hat sich seit jeher gegen Ausbeutung aufgebäumt. In den 1950er Jahren hatten die Kaffeebauern aus der Region Riseralda genug von Zwischenhändlern, die damals die Hauptabnehmer ihrer Bohnen waren. Eine Gruppe von Bauern hat sich zusammengeschlossen und „Alto Occidente“ gegründet. Die Cooperative kümmert sich um den Einkauf von Kaffee, den Zugang zu Krediten und die Bereitstellung von landwirtschaftlichem Material. Alle Mitglieder sind Kleinproduzenten, was bedeutet, dass die Arbeit auf ihren Höfen hauptsächlich von ihren eigenen Familien geleistet wird.

Horizonte Coffee
Espresso Röstung frisch
EUR 13,00 333 g
Horizonte Pedal, Kolumbien und Indien, Espressoröstung

Süsser, sehr cremiger und großem Körper mit wenig SäureRobusta Kaffeebohnen haben im Vergleich zu Arabica Bohnen den doppelten Koffeingehalt, da sie auf geringeren Höhen wachsen. Mit ihrem erhöhten Koffeingehalt wehren sie sich gegen potentielle Schädlinge welche auf dieser Höhenlage vermehrt vorkommen. Horizonte hat lange nach der richtigen Bohne gesucht und viele unterschiedliche Mischungen getestet, bis ihnen das Verhältnis von 50% Leal und 50% Robusta schliesslich überzeugt hat. Das Ergebnis bietet das Beste aus zwei Welten: Es ist ein ausgeglichener, starker, süßer, sehr cremiger und großem Körper mit wenig Säure und damit ideal für den klassischen Espressotrinker. Die Geschmacksnoten sind Schokolade, getrocknete Früchte und erdige Töne. Diese Mischung schmeckt auch dann besonders gut, wenn man die perfekten Extraktionszeit/Verhältnis nicht ganz genau einhält.Christoph Sausers Weg zu seinem Unternehmen Horizonte Coffee Roasters ähnelt eher einem kurvenreichem Bergpfad als einer voraussehbaren Asphaltstrasse. Während seiner 20-jährigen Karriere als einer der weltbesten Mountainbiker gewann Sauser Bronze bei den Olympischen Spielen, zwei Weltcup-Gesamtwertungen, vier Weltmeisterschaftstitel und fünf Mal das Mountainbike-Etappenrennen Cape Epic. Sausers Weg vom beruflichen Radfahrer zum Kaffeeröster wurde von der gleichen Neugierde und dem Streben nach Perfektion geebnet. Kaffee trinken ist nur ein (unglaublich vergnüglicher) Teil einer grossen und reichhaltigen Kaffeekultur. Mit Horizonte Coffee Roasters erlebt und schmeckt man all das.

Horizonte Coffee
Espresso Röstung Kolumbien frisch
EUR 13,00 333 g
Horizonte Traditional, Kolumbien, Espressoröstung

100% Arabica der Varietät Castillo, Caturra (100% Arabica). Wer am liebsten kolumbianischen Espresso mit traditionellem Geschmack trinkt, ist bei diesem Kaffee genau richtig. Leicht heller geröstet, um das volle Geschmacksprofil zu betonen. Ein perfekter Espresso mit einer Siebträger Maschine oder in einer Bialetti Kaffeekanne zubereitet. Dieser Kaffee heisst «Traditional», da der Kaffeebauer Gerardo Franco seine Kaffeebohnen auf traditionelle kolumbianische Art anbaut und auch selber nach dieser Maxime lebt.Die kleine Plantage, ein «Micro Lot» liegt in den steilen, abgelegenen Bergen oberhalb der kolumbianischen Stadt Anserma. Die Aussicht von Gerardos Hof ist atemberaubend - mit Blick auf Anserma (das sich auf einem Bergrücken befindet) sowie auf die Kooperative, mit der Gerardo Franco zusammenarbeitet. Es war Gerardos Vater, der das Potenzial für Kaffeeanbau in diesem fruchtbaren Boden und mit diesem günstigem Klima erkannt hat.Auf den Hängen oberhalb von Gerardos Haus sind nur 8000 Bäume gepflanzt. Mit seiner Familie und zwei Pflückern arbeiten sie während der zwei Haupterntezeiten. Es werden keine chemischen Düngemittel verwendet. Der Nachernteprozess besteht aus 16 Stunden Fermentation, drei separaten Waschvorgängen zur Entfernung aller «Floaters» (überreife Bohnen) und anschliessender Lufttrocknung für einige Wochen (je nach Wetterbedingungen).Christoph Sausers Weg zu seinem Unternehmen Horizonte Coffee Roasters ähnelt eher einem kurvenreichem Bergpfad als einer voraussehbaren Asphaltstrasse. Während seiner 20-jährigen Karriere als einer der weltbesten Mountainbiker gewann Sauser Bronze bei den Olympischen Spielen, zwei Weltcup-Gesamtwertungen, vier Weltmeisterschaftstitel und fünf Mal das Mountainbike-Etappenrennen Cape Epic.Sausers Weg vom beruflichen Radfahrer zum Kaffeeröster wurde von der gleichen Neugierde und dem Streben nach Perfektion geebnet. Kaffee trinken ist nur ein (unglaublich vergnüglicher) Teil einer grossen und reichhaltigen Kaffeekultur. Mit Horizonte Coffee Roasters erlebt und schmeckt man all das.

Kafischmitte
Brasilien frisch Directtrade
EUR 22,70 333 g
Kafischmitte Daterra, Brasilien 333 g Bohnen

100% Arabica aus verschiedenen Varietäten (Bourbon, Mundo Novo etc.) und verschiedenen Aufbereitungsarten (Natural, pulped Natural und Pulped Raisin). Jahr für Jahr liefert Daterra Coffee den wohl wichtigsten Kaffee der Rösterei von Kafischmitte. Der Kaffee, der von Daterra kommt bildet die Grundlage der Gastronomie-Mischungen und macht den grössten Teil des Angebots aus. Ausgewählt wurde jeweils aus Ihrem Angebot einen schokoladigen und relativ milden Espresso.Im Januar 2015 haben die Kafischmitte die Plantage von Luis Pascoal und seiner Familie besucht und haben dort einige Tage verbracht. Daterra ist keine Kaffeeplantage wie man sie sich vorstellt. Sie ist sehr gross (Brasilien halt), technologisch auf neuestem Stand und sehr innovativ. Als Luis Pascoal mit Daterra begonnen hat hatte er mit Kaffee noch nichts am Hut. Sehr schnell hat er mit seiner innovativen Denkweise und technologischem Fortschritt auf dem brasilianischen Kaffeemarkt Pionierarbeit geleistet. So war Daterra z.B. die erste Plantage in ganz Brasilien, die Ihren Arbeitern eine solide Altersvorsorge und Sozialleistungen bezahlt hat. Davon waren natürlich die anderen Plantagenbesitzer nicht nur begeistert. Sie mussten nachziehen, wovon heute eigentlich das ganze System profitiert.Daterra beschäftigt heute unzählige Mitarbeiter, bietet Ihnen Unterkünfte oder Shuttlebusse von und zu der Plantage. Dazu können sie kostenlos in der Kantine essen (und das Essen ist toll!).Viele Kaffeebauern beschäftigen agronomische Probleme, mit denen Ihre Plantage zu kämpfen hat. Daterras Agronomen haben zahlreiche dieser Schwierigkeiten untersucht und auf fast alles eine Antwort. Zudem führt Daterra sehr viele Experimente durch. Jede Pflanze auf der Plantage ist genauestens bekannt. Auf der Plantage wachsen zum Teil sehr exotische Varietäten, welche auch verkostet und zum Teil als Masterpieces verkauft werden. Es war eindrücklich zu sehen wie organisiert und strukturiert gearbeitet wird. Schon fast schweizerisch. Daterra ist eine Vorzeigeplantage in jeder Hinsicht.Die im Jahr 2009 gegründete Kafischmitte ist eine kleine, im bernischen Langnau gelegene Rösterei. Michal Otte und Roger Wittwer betreiben die Rösterei einzig im Teilzeitpensum. Die Kafischmitte zeichnet sich besonders dadurch aus, dass sie als eine der wenigen Schweizer Röster ausschliesslich Spezialitätenkaffee röstet und verkauft.

Mame
Kolumbien frisch
EUR 42,00 250 g
MAME El Paraiso red, Espressoröstung

Mame El Paraiso Red ist einer der Competition Coffees von Mame. Ein intensiver Espresso mit Noten von Drachenfrucht, Granatapfel und Hibiskus, welcher ein buttriges Mundgefühl hinterlässt. MAME wurde 2016 von Mathieu Theis und Emi Fukahori in Zürich gegründet. MAME bedeutet auf Japanisch Bohnen. Der Verweis auf die japanische Kultur ist einerseits symbolisch für ihre Hingabe zur Welt des Spezialitäten Kaffees und andererseits für ihren Willen, sich stets zu verbessern. Durch die Teilnahme an verschiedenen Barista Wettkämpfen entwickeln Mathieu und Emi sich weiter. MAME führt zwei Kaffees in Zürich.Seit 2019 röstet das Duo ihre eigenen Kaffees. Sie wählen ihren Grünkaffee bewusst und gezielt aus und pflegen einen Röststil, der die Diversität an Aromen im Kaffee herausbringt. Sie setzen wie in ihren zwei Cafés auch auf Sorgfalt, nehmen sich Geschmackrichtungen als Orientierungshilfe bei der Auswahl und servieren Produkte mit Charakter. Die Espressoröstungen von MAME sind ausgeglichen und mit angenehmen Mundgefühl. Die Filterröstungen sind anregend und klar in der Tasse.El Paraiso Red stammt von der Finca El Paraiso von Diego Samuel Bermudez Tapia, welche sich in der Region Cauca in Kolumbien befindet. Die Kirschen reifen aufgrund der Höhenlage von El Paraiso langsam, was die Konzentration von Zuckern in der Kaffeefrucht fördert und einen exzellenten Kaffee hervorbringt. Die Eigenschaften des El Paraiso werden zudem durch den sehr aufwändigen Aufbereitungsprozess betont:1. Anaerobe Fermentation in der Kirsche für 48 Stunden bei 18 Grad Celsius in Tanks mit einem Druckablassventil.2. Entfernen der Schale (Pulpe)3. Zweite anaerobe Gärung in der Mucilage für 48 Stunden bei 120 Grad Celsius.4. Thermoschockwäsche, zuerst mit Wasser bei 40 Grad, dann mit Wasser bei 12 Grad.5. Kontrollierte Trocknung für 34 Stunden bei 35 Grad, um die relative Luftfeuchtigkeit von 25 % auf den gewünschten Wert zwischen 10 % und 11 % zu senken. Die Trocknung erfolgt in INDESTECs Eco-Enigma-Maschine durch Kondensation und Luftumwälzung.

Mame
Brasilien frisch
EUR 17,00 250 g
MAME Full Bloom, Espressoröstung

MAME's Full Bloom ist ein 100% Arabica Kaffee aus Brasilien mit wunderbaren süssen Mandel-Biscotti- und Walnussnoten. Der Full Bloom Espresso verleiht ein samtiges Mundgefühl und lässt sich mit Milch oder auch pflanzenbasierter Milch perfekt geniessen. Auf der Suche nach einem geeigneten Kaffee für die Brewers Cup Weltmeisterschaften 2018 stiess MAME auf die Farm Daterra in der Minas Gerais Region in Brasilien. Daterra produziert qualitativ hochstehenden Kaffee in den verschiedensten Geschmacksrichtungen. Die Farm Daterra liegt auf 1150 m ü. M. MAME wurde 2016 von Mathieu Theis und Emi Fukahori in Zürich gegründet. MAME bedeutet auf Japanisch Bohnen. Der Verweis auf die japanische Kultur ist einerseits symbolisch für ihre Hingabe zur Welt des Spezialitäten Kaffees und andererseits für ihren Willen, sich stets zu verbessern. Durch die Teilnahme an verschiedenen Barista Wettkämpfen entwickeln Mathieu und Emi sich weiter. MAME führt zwei Kaffees in Zürich.Seit 2019 röstet das Duo ihre eigenen Kaffees. Sie wählen ihren Grünkaffee bewusst und gezielt aus und pflegen einen Röststil, der die Diversität an Aromen im Kaffee herausbringt. Sie setzen wie in ihren zwei Cafés auch auf Sorgfalt, nehmen sich Geschmackrichtungen als Orientierungshilfe bei der Auswahl und servieren Produkte mit Charakter. Die Espressoröstungen von MAME sind ausgeglichen und mit angenehmen Mundgefühl. Die Filterröstungen sind anregend und klar in der Tasse.

Mame
Brasilien frisch
EUR 16,00 250 g
MAME Pearl, Espressoröstung

Wenn Sie einen schokoladigen sanften Kaffee mögen, ist der Pearl genau richtig für Sie. Dieser Peaberry Kaffee, daher rührt auch sein Name, entfaltet besonders intensive Aromen. Sie fragen sich vielleicht, was ein Peaberry Kaffee ist? Normalerweise befinden sich in einer Kaffeekirsche zwei Samen bzw. Bohnen, beim Pea Berry Kaffee oder zu Deusch Perlbohnen Kaffee ist es so, dass eine Kaffeebohne die gesamte Kirsche füllt. Dies führt dazu, dass die Peaberry in den meisten Fällen eine andere Form hat, also etwas runder ist und oft wunderbare intensive Noten aufweist. Auf der Suche nach einem geeigneten Kaffee für die Brewers Cup Weltmeisterschaften 2018 stiess MAME auf die Farm Daterra in der Minas Gerais Region in Brasilien. Daterra produziert qualitativ hochstehenden Kaffee in den verschiedensten Geschmacksrichtungen. Die Farm Daterra liegt auf 1150 m ü. M. MAME wurde 2016 von Mathieu Theis und Emi Fukahori in Zürich gegründet. MAME bedeutet auf Japanisch Bohnen. Der Verweis auf die japanische Kultur ist einerseits symbolisch für ihre Hingabe zur Welt des Spezialitäten Kaffees und andererseits für ihren Willen, sich stets zu verbessern. Durch die Teilnahme an verschiedenen Barista Wettkämpfen entwickeln Mathieu und Emi sich weiter. MAME führt zwei Kaffees in Zürich.Seit 2019 röstet das Duo ihre eigenen Kaffees. Sie wählen ihren Grünkaffee bewusst und gezielt aus und pflegen einen Röststil, der die Diversität an Aromen im Kaffee herausbringt. Sie setzen wie in ihren zwei Cafés auch auf Sorgfalt, nehmen sich Geschmackrichtungen als Orientierungshilfe bei der Auswahl und servieren Produkte mit Charakter. Die Espressoröstungen von MAME sind ausgeglichen und mit angenehmen Mundgefühl. Die Filterröstungen sind anregend und klar in der Tasse.

Mame
Brasilien frisch
EUR 16,00 250 g
MAME Pearl, Filterröstung

Wenn Sie einen schokoladigen sanften Kaffee mögen, ist der Pearl genau richtig für Sie. Dieser Peaberry Kaffee, daher rührt auch sein Name, entfaltet besonders intensive Aromen. Sie fragen sich vielleicht, was ein Peaberry Kaffee ist? Normalerweise befinden sich in einer Kaffeekirsche zwei Samen bzw. Bohnen, beim Pea Berry Kaffee oder zu Deusch Perlbohnen Kaffee ist es so, dass eine Kaffeebohne die gesamte Kirsche füllt. Dies führt dazu, dass die Peaberry in den meisten Fällen eine andere Form hat, also etwas runder ist und oft wunderbare intensive Noten aufweist. Auf der Suche nach einem geeigneten Kaffee für die Brewers Cup Weltmeisterschaften 2018 stiess MAME auf die Farm Daterra in der Minas Gerais Region in Brasilien. Daterra produziert qualitativ hochstehenden Kaffee in den verschiedensten Geschmacksrichtungen. Die Farm Daterra liegt auf 1150 m ü. M. MAME wurde 2016 von Mathieu Theis und Emi Fukahori in Zürich gegründet. MAME bedeutet auf Japanisch Bohnen. Der Verweis auf die japanische Kultur ist einerseits symbolisch für ihre Hingabe zur Welt des Spezialitäten Kaffees und andererseits für ihren Willen, sich stets zu verbessern. Durch die Teilnahme an verschiedenen Barista Wettkämpfen entwickeln Mathieu und Emi sich weiter. MAME führt zwei Kaffees in Zürich.Seit 2019 röstet das Duo ihre eigenen Kaffees. Sie wählen ihren Grünkaffee bewusst und gezielt aus und pflegen einen Röststil, der die Diversität an Aromen im Kaffee herausbringt. Sie setzen wie in ihren zwei Cafés auch auf Sorgfalt, nehmen sich Geschmackrichtungen als Orientierungshilfe bei der Auswahl und servieren Produkte mit Charakter. Die Espressoröstungen von MAME sind ausgeglichen und mit angenehmen Mundgefühl. Die Filterröstungen sind anregend und klar in der Tasse.